• Heilkraft
    Das warme radonhaltige Mineralwasser von Niska Banja mit einer durchschnittlichen Temperatur von 37ºC in Kombination mit anderen Therapien hilft bei der Behandlung von: Herzkreislauferkrankungen, allen Formen von Bluthochdruck, rheumatischen Erkrankungen, bei der Rehabilitation nach: Frakturen und Luxationen von Gelenken, zentraler Lähmung und Wirbelsäulenoperationen, Beschödigungen von Blutgefäßen usw.
  • Preis für eine Tag als Patient umfasst:
    - Unterkunft
    - Mahlzeiten
    - Behandlung und Diagnostik (Belastungstest, bestimmte Laboranalysen, die im Preis enthalten sind)
    - Therapeutische Prozeduren, die im Preis enthalten sind
  • Unterkunft
    Institut „Niška Banja“ verfügt über die folgende Unterkunftskapazität:
    - Objekt „Radon“ - 300 Betten
    - Objekt „Zelengora“ - 160 Betten
    - Objekt „Terme“ - 100 Betten

Klinik für Rehabilitation

Klinik für Rehabilitation verfügt über 350 Betten in Einbett-, Zweibett- und Dreibettzimmern. Die Tätigkeit der Klinik wird in 5 Abteilungen ausgeführt, die sich in Objekten „Radon“ (Abteilungen A, B, C), „Terme“ (Abteilung D) und „Zelengora“ (Abteilung E) befinden. In der Abteilungen A, B, C und D wird spezialisierte Rehabilitation kardiovaskulärer Patienten geleistet. Gemäß Leitfaden des Staatlichen Fonds für Krankenversicherung wird an unseren Abteilungen die Rehabilitation nach folgenden Indikationen ausgeführt: Patienten nach dem Herzinfarkt, Bypass-Operationen am Herzen und anderen Blutgefässen, Einbau von künstlichen Herzklappen und Patienten mit Herzinsuffizienz. Der zuständige Arzt besucht jeden Tag die Patienten, zusammen mit einer Krankenschwester, einmal in der Woche findet eine Visite zusammen mit dem Leiter der Abteilung statt.

     

An der Klinik arbeiten Lehrkräfte der Medizinischen Fakultät in Niš, Fachärzte und Doktoren der Medizin. Nach der Untersuchung und Elektrokardiogramm werden Patienten zusätzlich untersucht: Labor, Belastungstest, nach Bedarf kann man auch unübliche Untersuchungen ausföhren, wie z. B. Echokardiographie, Stress-Echokardiographie, langzeitiges ambulantes Monitoring des Blutdrucks, Langzeit-EKG, Untersuchung der Blutgefäße im Hals usw. Durch das Gespräch des Patienten mit dem Arzt und der Krankenschwester werden alle Fragen beantwortet und geklärt, dazu werden jeder Woche Beratungen für Patienten organisiert. Es wird versucht, die schlechten Lebensgewonnheiten der Patienten zu verändern und Risikofaktoren für die Entstehung von kardiovaskulären Krankheiten zu korrigieren. Grundlage für eine erfolgreiche kardiovaskuläre Rehabilitation ist ein kontinuierliches und dosiertes körperliches Training. Am Ende bekommt der Patient Entlassungslisste mit vollumfänglicher Diagnostik, entsprechender Therapie und Empfehlung für weitere Lebensweise.